[Event "2.BLS 1516 OSG Baden Baden - SC Untergr"] [Site "?"] [Date "2015.09.20"] [Round "1.6"] [White "Kachiani-Gersinska, Ketino"] [Black "Cofman, Veaceslav"] [Result "0-1"] [ECO "D07"] [WhiteElo "2354"] [BlackElo "2148"] [Annotator "Veaceslav Cofman"] [PlyCount "90"] [EventDate "2015.??.??"] {Vor dem Spiel wusste ich, dass ich in Baden-Baden einen starken Gegner bekommen werde. Als ich antraf, stellte ich mit Freude fest, dass ich gegen die Frauengroßmeisterin und langjährige Spielerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft spielen musste. So war ich gespannt, was mich erwarten würde.} 1. d4 d5 2. c4 Nc6 {Die Tschigorin-Verteidigung , meine favorisierte Eröffnung.} 3. cxd5 Qxd5 4. e3 {Meiner Meinung nach etwas passiv.} (4. Nf3 e6 5. Nc3 Bb4 6. e3 Nf6) 4... e5 5. Nc3 Bb4 6. Bd2 Bxc3 7. bxc3 exd4 8. cxd4 Nf6 9. Ne2 {Eine interessante Idee. Normalerweise wird hier Sf3 gespielt.} (9. Nf3) 9... O-O 10. Nf4 {Über diesen Zug wunderte ich mich eine Zeit lang . Ich dachte, sie würde Sc3 spielen, was wahrscheinlich der bessere Zug gewesen wäre. Auf dem Feld f4 steht der Springer nicht so toll, was man im weiteren Verlauf der Partie sieht.} Qd6 11. Bd3 Nb4 (11... a5 {wäre auch ein spielbarer Zug gewesen.}) 12. Bxb4 Qxb4+ 13. Qd2 Qd6 (13... Qxd2+ {wäre schlecht für mich gewesen, da nach} 14. Kxd2 {beide weißen Türme verbunden sind und mein Läufer noch nicht aktiviert wurde}) 14. Rc1 c6 15. O-O Re8 16. Rfe1 g6 17. Qa5 Be6 18. Nxe6 Rxe6 19. Rb1 Re7 20. Rec1 a6 {Ein schlechter Zug. Besser wäre} (20... Nd5 {gewesen.}) 21. Qg5 (21. Rb3 Rd8 22. g3 Rdd7 23. Rc5) 21... Kg7 22. Rb3 Rae8 23. Rcb1 b5 {Zu diesem Zeitpunkt hatten wir beide eine Restbedenkzeit unter 5 Minuten gehabt.} 24. Rc1 Nd5 25. Qg3 Qd7 (25... Qf6 {wäre besser gewesen.}) 26. h3 a5 {Nun marschiert der a-Bauer langsam nac ->Nun marschiert der a- Bauer langsam nach vorne. Dieser Bauer wird noch eine wichtige Bedeutung haben.} 27. Be2 f5 28. Bf3 a4 (28... f4 $1 {wäre bereits in dieser Stellung ein guter Zug gewesen.}) 29. Rb2 (29. Rbb1 {hätte die folgende Kombination erspart:}) 29... f4 $1 {Ich opfere jetzt einen Bauern, jedoch schränke ich die Bewegungsfreiheit der weißen Dame ein und öffne noch zusätzlich noch eine Linie.} 30. Qg4 (30. exf4 {wäre besser gewesen.}) 30... Qxg4 31. hxg4 a3 {In diesem Moment hatten wir unter 3 Minuten Restbedenkzeit. Dieser Zug ist ein psychologisch wichtiger Zug , da sie jetzt entscheiden muss, wohin sie mit ihrem Turm zieht.} 32. Rb3 fxe3 33. fxe3 (33. Kf1 {wäre noch gegangen.}) 33... Rxe3 34. Rxe3 Rxe3 35. Rxc6 Nb4 {Diesen Zug hatte meine Gegnerin vermutlich übersehen. Jetzt gewinne ich einen weiteren Bauern und habe einen sehr starken Freibauern.} 36. Rc7+ Kh6 37. Kf2 Rd3 38. Rc5 Nxa2 39. g5+ Kg7 40. Rxb5 Nc3 41. Ra5 a2 {Nun schwenke ich meinen Turm auf die a-Linie, um meinen Bauern umzuwandeln.} 42. d5 Rd4 43. Ra7+ $2 (43. d6 {wäre etwas besser gewesen.}) 43... Kf8 44. d6 Ra4 45. d7 {Die letzte Hoffnung . Doch nach} Ke7 {ist die Partie endgültig verloren. Weiß gab auf. Diese Partie war meine erste Zweitligapartie und hoffentlich werden noch weitere erfolgreiche Partien folgen.} 0-1