Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift.

Zum 2. Joß-Fritz-Jugendopen anmelden

Kreisklasse A: SCU III mit Unentschieden im Verfolgerduell


4:4 hieß es am Ende gegen den SK Sulzfeld

Obwohl der SCU III nur die Klasse erhalten möchte, war der Heimkampf gegen Sulzfeld ungeplant ein Duell der Verfolger von Tabellenführer Neureut II. Die Ausfälle in den oberen Mannschaften hatten Auswirkung auch auf die dritte Mannschaft, konnten aber kompensiert werden, indem Andreas Burger erstmals am zweiten Brett wirkte und Nachwuchstalent Levin Uyar am achten Brett seine Premiere in der A-Klasse feierte. An Brett 6 holte Britta Mangei gestärkt von einem starken Ergebnis im Untergrombacher B-Open ein Remis, während Andreas Burger an Brett 2 stark aufspielte und zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle hatte und den vollen Punkt sichern konnte. Simon Kling hatte sich diesmal krass veropfert und blieb mit Figurenrückstand und ohne Angriff zurück, seine Partie ging klar verloren. Levin Uyar am letzten Brett heizte seinem erfahrenen Gegner ordentlich ein und dieser kam sichtlich ins Schwitzen, Levin hatte über lange Strecken die klar bessere Stellung, musste sich am Ende aber doch noch geschlagen geben. Dafür bekam er ein Extralob von seinem Spielpartner. Clubchef Heiko Schleicher kommt in der dritten Mannschaft noch nicht richtig in Fahrt und kassierte eine erneute Niederlage. Eine absolute Sahnepartie lieferte Marc Toth am dritten Brett und damit auch die richtige Antwort auf das eher laue Ergebnis bei den Badischen Jugendeinzelmeisterschaften. Mit Schwarz setzte er seinen DWZ-stärkeren Gegner permanent unter Druck und zwang diesen zu Fehlern. Remisangebote lehnte Marc konsequent ab und spielte auf Sieg. Nach der Zeitkontrolle wurde er dafür auch belohnt. Beim Stand von 2,5:3,5 spielten noch Mannschaftsführer Bernhard Kling am Spitzenbrett, der sich zäh verteidigen musste und Marlis Jahraus in einem vielvesprechenden Endspiel mit Bauern und Springer. Kling bekam nach langem Kampf Remis angeboten und konnte annehmen, weil kurz darauf Marlis Jahraus ruhig und gekonnt ihr Endspiel zum Sieg verwertete.

Insgesamt wurde ein Punkt erkämpft, aufgrund der eher subotpimalem Mannschaftsaufstellung und der Saisonzielsetzung hilft dieser Punkt dem Gastgeber mehr als den Sulzfeldern, die sich aber noch Chancen auf Platz 2 ausrechnen können, der momentan von Hambrücken belegt ist. Der SCU III hingegen belegt in der Tabelle den dritten Rang und braucht nur noch einen Sieg und ist fest entschlossen, in zwei Wochen bei der Reserve des Karlsruher Bereichsligisten uBu den Klassenerhalt mit einem Sieg zu sichern.

von Ralf Toth

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben