Herzlich Willkommen auf der Homepage des SC Untergrombach.

Zum Kommentieren von Nachrichtenbeiträgen klicken Sie bitte auf deren Überschrift. 

Aktuelles

Team Doll erfolgreich auf der Lorscher Stadtmeisterschaft

Wer die Turnierteilnahmen der Untergrombacher Schachspieler in den letzten Monaten aufmerksam verfolgt hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass eine Schachfamilie ganz besonders aktiv ist: Familie Doll mit Vater Stefan und seinen Kindern Alexander und Rebecca spielt jedes freie Wochenende auf einem Turnier, was natürlich für die Entwicklung der beiden Nachwuchsspieler äußerst förderlich ist. Aber auch dem Vater tut die Schach-Tour gut, auf der offenen Lorcher Stadtmeisterschaft holte er sich den zweiten Platz mit einer Performance von 2315 DWZ und 4 aus 5 Punkten, punktgleich mit dem Turniersieger Dr. Podat (Handschuhsheim). Tochter Rebecca spielte ein großartiges Turnier, holte sich den Ratingpreis unter 1450 und legte mal eben 73 DWZ-Punkte zu. Auch Alexander spielte ein gutes Turnier und verbesserte sich leicht. Hier kann man nur sagen: Chapeau, herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Einladung zur Weinprobe

Am 7.10. lädt der SC Untergrombach zur Weinprobe in den Clubraum in der Bundschuhhalle. Es werden 15 Rot- und Weißweine verkostet, gestiftet von Heinz Fuchs, der in gewohnt unterhaltsamer und informativer Art durch den Abend führend wird. Die Weinprobe ist auf 25 Teilnehmer beschränkt. Der Unkostenbeitrag beträgt 25 Euro pro Person, der in voller Höhe dem Verein zugeführt wird. Es sind noch einige wenige Plätze verfügbar, diese können bis 30.9. gebucht werden. 

Veaceslav Cofman im Gespräch

In 2015 wechselte mit Veaceslav Cofman ein hoffnungsvolles Talent nach Untergrombach. In der Zweitligamannschaft entwickelte er sich in seiner Premieresaison direkt zum Topscorer und machte mit Siegen wie am ersten Spieltag gegen IM Kachiani-Gersinska auf sich aufmerksam. Am neunten Spieltag gelang im ein Remis gegen einen erfahrenen Großmeister. Mit 6 aus 7 erbrachte er eine ELO-Performance von 2583. In Untergrombach engagierte er sich zudem vom ersten Tag an in der Jugendarbeit. 

Im Gespräch äußerte sich Veaceslav Cofman zu den Zielen in der neuen Saison und zeigt sich überzeugt vom erneuten Untergrombacher Klassenerhalt. 

Für das Interview "weiterlesen".

Weiterlesen …

Rangliste Verband

Die vorläufige Verbandsrangliste für die Mannschaften unterhalb der Bundesliga ist gemeldet. Einen hat es besonders weit nach vorne "gespült": Alexander Doll darf sich in der kommenden Saison in der A-Klasse weit vorne gegen entsprechend gute Gegner beweisen. Für den SC Untergrombach ist es wichtig, dass die jugendlichen Talente auch diese Möglichkeiten bekommen, sich zu beweisen. Und schon stehen die nächsten Nachwuchskräfte bereit und es sind auch ein paar ganz frische Namen dabei. Bis zum 31.8. ist noch Zeit für "Feintuning", aber im Wesentlichen steht die Rangliste so. 

Ferienspaß Weingarten


Das Ferienspaß-Schachturnier in Weingarten hatte jede Menge Teilnehmer

Im Rahmen des Weingartener Ferienspaß-Programms veranstaltete der SC Untergrombach am 4.8. ein Schachturnier. 13 Kinder waren am Start, darunter drei aus der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge. Ein spannendes Rundenturnier wurde ausgefochten und am Ende gab es nur Sieger. 

Zum Bericht

Norbert Klotz zum Achtzigsten


Norbert Klotz in der "Meisterschmiede"

Dieses Jahr ist Norbert Klotz seit sechzig Jahren Vereinsmitglied im SC Untergrombach. Sein Vater Gustav Klotz trat nach der Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft bereits 1948 dem Schachverein bei und führte den Verein 1949 und 1953 bis 1956 (bis zu seinem Tode) als Vorsitzender. Damals trat Norbert Klotz in den SC Untergrombach ein. In den 60er Jahren etablierte er die Pressearbeit, seit jener Zeit ist der Verein in der lokalen Presse (vor allem den BNN) präsent. 1966 organisierte Klotz gemeinsam mit Vereinskameraden die Badischen Jugendmeisterschaften Untergrombach. In den 70er und 80er Jahren war Norbert Klotz als Manager verantwortlich für die Entwicklung der sportlichen Belange. Gemeinsam mit dem damaligen Vorsitzenden Heinz Lechner, Herbert Warth und später Matthias Riel entwickelte Klotz den SC Untergrombach hin zu einem Bundesligaverein mit über 150 Mitgliedern und 9 Mannschaften im Spielbetrieb. Ebenso darf er als Mitbegründer des legendären Untergrombach Open gelten. Anfang der 80er Jahre baute er eine Scheune aus zur "Meisterschmiede", die für einige Zeit Zentrum des Vereinslebens und Stützpunkt des Badischen Schachverbands wurde. Von 1988 bis 1990 war Norbert Klotz Vorsitzender des SC Untergrombach. Aufgrund einer Herzerkrankung musste er später vom aktiven Schach Abstand nehmen. 

Norbert Klotz lebt nach wie vor in Untergrombach. Er ist geachteter und erfolgreicher Unternehmer. Am 25. Juli 2016 wurde er 80 Jahre alt. Der SC Untergrombach gratuliert herzlich und wünscht weiterhin gute Gesundheit.

Saisonziel Klassenerhalt: Der SCU geht in seine elfte Zweitligasaison

Seit dem 1.8. sind die Kader aller Bundesligisten bekannt und so war die Analyse der zweiten Liga Süd möglich: Der SCU wird es wie in jedem Jahr mit dem Kampf gegen den Abstieg zu tun bekommen, was eine wenig überraschende Erkenntnis ist. Tatsächlich steht der SCU im Vergleich zur vergangenen Saison sogar etwas besser da, was an zwei spielstarken Neuzugängen liegt. Dafür haben andere sensationalle Transfers getätigt und die zweite Liga Süd steht vor dem Einsatz der ersten Super-GM (ELO 2700+).

Alle Details finden sich in unserer Saisonvorschau ("Weiterlesen").

Weiterlesen …

Neckarsteinach: Marc Toth gewinnt die U10


Marc Toth gewann sein erstes Turnier im klassischen Schach. Lohn dafür: Ein toller Pokal. 

Die SF Neckarsteinach richteten zum zweiten Mal ihr Jugendopen aus, fünf Partien mit langer Bedenkzeit an zwei Tagen und DWZ-Auswertung. Zum ersten Mal nahm auch der SC Untergrombach teil, mit sechs Kindern waren wir am Start. Einer ragte heraus: Marc Toth gewann die U10 gegen starke Konkurrenz punktgleich, aber mit besserer Zweitwertung. 

Zum Bericht

Spielplan Zweite Bundesliga Süd - Weltklasse in Liga 2

Heute hat zwar die erste Schachbundesliga die Aufstellungen der Vereine veröffentlicht, die Kader zweiten Bundesliga stehen allerdings aktuell noch aus (Abgabetermin war der 31.7.). Dafür gibt es den neuen Zweitliga-Spielplan bestehend aus Einzelspieltagen, der nach dem erfolgreichen Einspruch von Caissa Schwarzenbach erstellt werden musste. Auch ohne die Veröffentlichung der gemeldeten Kader kann man sich über die DWZ-Listen der Zweitligavereine einen Überblick verschaffen und hier fallen natürlich zwei Supergroßmeister ins Auge: Der SC Viernheim wird wohl mit dem Azeri GM Shakhriyah Mamedyarov (2764) an Brett 1 in die Saison gehen und die SF Deizisau haben als Topspieler den Russen GM Alexander Grischuk (2747) verpflichtet. Beide Spieler sind der Weltelite zugehörig und seit geraumer Zeit in der Top 20 der Weltrangliste zu finden. Ob diese Stars tatsächlich auch zum Einsatz kommen, bleibt jedoch offen - Baden-Baden hat einige Zeit einen gewissen Magnus Carlsen auf Rang 1 gemeldet, zum Einsatz kam er jedoch nie... 

Sobald die Kader der Zweitligisten veröffentlicht sind, werden wir einen Ausblick auf die kommende Zweitliga-Saison geben. 

Jugend-Blitzeinzelmeisterschaft Bezirk Karlsruhe in Untergrombach


Der SC Untergrombach richtete die Blitzeinzelmeisterschaft der Jugend 2016 aus

Bereits am vergangenen Wochenende richtete der SC Untergrombach die Bezirks-Blitzeinzelmeisterschaften der Jugend aus. Von 18 Teilnehmern stellte alleine 7 der SCU. Darunter auch die Bezirksmeister in der U14 (Alexander Doll) und U8 (Aaron Scherer). Zwei Teilnehmer waren Gastspieler aus Nachbarbezirken. Am Ende eines kurzweiligen Turniers setzten sich in der U18 Lukas Hochscheidt (SSV Bruchsal), in der U16 Oleg Akimenko (KSF), in der U12 Rafael Yurten (SF Forst) und in der U10 Mark Scheinmaier (SF Neureut) durch. In der U8 (w) wurde Josefine Widmann Bezirksmeisterin.

Zum Bericht.